Menü Schließen

Wahlmodul 6

Mehr Abwechslung durch kreative Tools und Methoden im digitalen Raum

Sie möchten eine analoge Veranstaltung digital anbieten? Dabei wollen Sie Ihre Inhalte nicht nur eins zu eins übertragen, sondern die kreativen Möglichkeiten im digitalen Raum nutzen und Ihre Teilnehmenden immer wieder neu aktivieren? Dann lernen Sie in diesem Workshop digitale Tools kennen, die Sie dabei unterstützen.

Inhalte

  • Kennenlernen von verschiedenen Online-Tools  u.a. zum Kennenlernen, zum Sammeln von Ideen, zum Visualisieren von Gruppenarbeiten, Feedback-Methoden und andere spannende Aktivierungsmöglichkeiten im virtuellen Raum
  • experimentieren mit einfachen Tools, die in jedem Videokonferenzsystem eingesetzt werden können

Ziele

  • Wissen um die Vorteile erfahrungsbasiertem Lernen und sinnvolle Anwendungsfelder von kreativen Tools im virtuellen Raum
  • ein Methodenkoffer aus dem für den eigenen zukünftigen Unterricht geschöpft werden kann

Übersicht Termine DigiTaLk

Das Weiterbildungsprogramm DigiTaLk findet im Jahr 2022 in drei weiteren Durchläufen statt. Starttermine sind jeweils im Februar, Mai und September. Für die obligatorischen Basismodule gibt es die Option, zwischen zwei Terminalternativen (Gruppe 1 / Gruppe 2) je Durchlauf zu wählen. Vorausgesetzt die max. Teilnehmerzahl von 15 Personen wurde noch nicht erreicht.

Modul 6 – Mehr Abwechslung durch kreative Tools und Methoden im digitalen Raum

Gruppe 1
1. Durchlauf 04.01 + 06.01.2022Nicht mehr verfügbar
2. Durchlauf 11.04. +13.04.2022Nicht mehr verfügbar
3. Durchlauf 02.08. + 04.08.2022Nicht mehr verfügbar
4. Durchlauf 04.10. + 06.10.2022Nicht mehr verfügbar
Alle o.g. Termine finden von 16:15 – 19.30 Uhr statt.

Eine Gesamtübersicht über aller Termine finden Sie unter Termine.

Eva Borries

Eva Borries ist Diplom-Medienpädagogin und seit vielen Jahren freiberuflich als Referentin für Medienkompetenz in ganz Deutschland unterwegs. Sie arbeitet zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) der Universität Landau und lebt in Landau (Pfalz). Als zertifizierte Online-Trainerin richtet sie den Blick auf die Gestaltung von unterschiedlichen Lernumgebungen und -formaten im digitalen Raum. Sie kennt vielfältige Methoden, Tools und Ideen, um die Teilnehmenden für die zu vermittelnden Inhalte zu begeistern. Sie zeigt Trainer:innen, wie sie die digitale Lernumgebung methodisch-didaktisch anregend gestalten und das Vorhaben zeitlich realistisch planen können.

Eine ausführliche Auflistung aller Projekte und Arbeiten findet sich hier: https://www.evaborries.de/arbeit/

Cookie Consent mit Real Cookie Banner